Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
entdecke-frankreich.de ist verbunden mit irlandurlaub.info

Die Bretagne -

Frankreichs schöner Nordwesten

Sie sind hier: Startseite > Bretagne

BretagneReise.de ist gehört zu entdecke-frankreich.de

Die Bretagne ist eine der vielen wunderbaren Regionen Frankreichs. Ein Land zwischen den Meeren, prall grün und mit herrlichen Stränden. Ein Land zwischen windumtost und südländischer Lieblichkeit.

Sehenwürdigkeit Mont Saint Michel markiert die Grenze zwischen der Normandie und der Bretagne

Trotz ihrer Schönheit ist die Bretagne kein Haupt-Reiseziel der Deutschen. Ein Grund dafür dürfte die lange Anfahrt sein: Die Bretagne ist ein Land für Individualisten, dahin fährt man als Einzelreisende und mietet sich ein Ferienhaus, sofern man nicht als Wohnmobilist sein Ferienhaus dabei hat. Pauschalreisen mit dem Flugzeug werden eher selten angeboten.

Man sollte deshalb zwei oder besser drei Wochen Zeit haben und auf jeden Fall ein Fahrzeug dabei, denn es lohnt sich, das Land kreuz und quer zu erkunden. Ausserdem bietet sich auch ein Stopp in Paris an, der wunderbaren, schrecklichen Stadt, an der man kaum vorbeikommt. Und auf dem Weg dahin natürlich die Loire mit ihren berühmten Schlössern - vielleicht sind also sogar drei Wochen noch zu wenig . . .

Die Bretagne beginnt beim Mont Saint Michel, diesem Felsenhügel im Wattenmeer, der in keinem Frankreichbuch fehlt. Auch wir mochten auf ein Bild von dieser berühmten Sehenswürdigkeit nicht verzichten.
Nördlich davon beginnt die Normandie mit ihren unvorstellbar breiten und weiten Stränden, nach Westen hin aber zieht sich eine felsige Küste mit herrlichen kleinen Sandbuchten - die Smaragdküste.

Strand im Norden der Bretagne, Smaragdküste

Der Strand auf dem Bild rechts - der Strand von Lourtuais - liegt im Norden der Bretagne, beim Cap d'Erquy.

Ganz am Ende dieser Nase, die sich zwischen Atlantik und Ärmelkanal weit nach Westen vorschiebt, wird die Küste rauh und die Wellen werden auch schon mal etwas höher. Es ist die Heimat von Asterix und Obelix und die Zeichner und Texter dieser erfolgreichen Comic-Reihe werden sich was dabei gedacht haben, das gallische Dorf der unbesiegbaren Krieger an diesen Zipfel Frankreichs gelegt zu haben:

Die Bretonen sind nicht so richtige Franzosen - und sie wollen es auch gar nicht sein. Ein bisschen mehr Unabhängigkeit von der Zentralgewalt in Paris wäre ihnen schon recht. Es steckt wohl noch viel keltisch-gälisches Blut in ihnen und das ist es, was diese Menschen so überaus liebenswert macht.

Der äusserste Westen der Bretagne ist eine Gegend für Kenner, für Liebhaber, die solch ungebärde Natur zu schätzen wissen. Wer es sanfter möchte, der fährt schon vorher von der Smaragdküste stramm Richtung Süden.

Entdecke-Frankreich gehört zu den Urlaubsseiten.de

Vannes, die Halbinsel Quiberon mit der Cote-Sauvage ("Wilde Küste") und der Belle Ile ("Schöne Insel") und die langen feinen Sandstrände erinnern schon an den Süden. Es ist nicht die trockene Hitze der Provence, sondern eine angenehme Wärme in einer üppigen Natur.

Hier ist auch die Heimat der Hinkelsteine: In Carnac stehen sie in endlosen Reihen - mittlerweile allerdings eingezäunt, da die Besucher der Landschaft mit den geheimnisvollen Steinreihen doch zu sehr zugesetzt haben.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über die Bretagne können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen.

bretagne-reisen.de ist verbunden mit info-island.de

Einige wichtige mit dieser Seite verbundene Projekte sind
madeiraurlaub.de entdecke-deutschland.de info-island.de

nach oben